Online Neukunden gewinnen – der Traum von jedem Akquisiteur, der ungerne Kaltakquise betreibt. Der Trend in der Neukundenansprache entwickelt sich weg vom Telefon, hin zum E-Mail-Kontakt und der Nutzung von B2B Plattformen.

B2B Plattform Deutschland – LinkedIn, Xing und Co.

Im Gegensatz zum Vertrieb von Produkten an Privatpersonen, der sogenannte B2C-Vertrieb (Business-to-Consumer), herrschen im B2B Bereich (Business-to-Business) andere Regeln. Kaltakquise, Verkaufsgespräche, Preisverhandlungen: Es handelt sich um betriebswirtschaftliche Institutionen und die emotionellen Motive stehen nicht im Vordergrund des Handelns. Die Notwendigkeit von Investitionen wird rationaler entschieden, die Beschaffung professioneller durchgeführt.

Doch: Die Grenzen verschwimmen immer mehr. Viele Menschen gehen in die Selbstständigkeit und nutzen Plattformen, um Ihre Produkte auch im Business to Business Kontext zu präsentieren. Sogenannte Digital Natives greifen auf Social Media zurück und präsentieren Ihre Dienstleistungen und Produkte. Fast alle befragten Unternehmen stimmen zu: Während der Entscheidungsfindung werden Plattformen genutzt, um Informationen und Anbieter zu finden.

Aus diesem Trend haben sich bereits seit Jahren Social Media Plattformen entwickelt, die speziell für den B2B Bereich vorgesehen sind. Die größten sind sind Xing und LinkedIn. Vertriebler sind hier unterwegs, um potenzielle Interessenten zu finden und diese dann direkt zu kontaktieren.

B2B Vertrieb – Verkaufen über das Internet

Eignet sich die B2B Plattform für den Handel von Produkten oder Dienstleistungen? Die Antwort auf diese Frage ist nicht einfach.

Viele haben es bereits bewiesen: Es funktioniert! Interessenten finden, Kontakt aufnehmen und nähere Gespräche folgen. Die Abwicklung solcher Geschäfte funktioniert, genauso wie Telefonakquise. Jedoch, ist es die beste Möglichkeit, um Neukunden auf Sie aufmerksam zu machen? Ist das ganze dann auch noch skalierbar?

Wie die Digitalisierung den B2B Vertrieb verändert

Wir leben in einer Zeit, in der die Digitalisierung unser ganzes Leben verändert. Uns stehen Möglichkeiten zur Verfügung, wovon wir zuletzt nur geträumt haben. Nutzen Sie diese Möglichkeiten auch für Ihre Zwecke!

Der B2B Vertrieb über Plattformen ist zäh und bedarf viel Zeit und Mühe. Sie müssen Leute lokalisieren, kontaktieren und von Ihrem Mehrwert überzeugen. Viel einfacher wäre es, wenn Sie diese Schritte überspringen könnten und diese Arbeit an den Neukunden abgeben. Er soll Sie lokalisieren und kontaktieren und bestenfalls schon von Ihrem Mehrwert überzeugt sein. Nutzen Sie die Macht des Internets!

Die digitale Transformation ermöglicht es Ihnen, Ihre Dienstleistungen oder Produkte mit Informationen und Funktionen zu präsentieren. Und zwar dort, wo Ihre Zielgruppe und Ihre Neukunden bereits suchen: Auf den ersten drei Plätzen Ihrer Google-Ergebnisliste.

Fast 100 Prozent der Unternehmen nutzen diese Möglichkeit bereits, daher sind diese Stellen umkämpft. Nutzen Sie jedoch die Insights und Techniken der Suchmaschinenoptimierung, schaffen Sie es an der Konkurrenz vorbeizuziehen – ganz nach oben in den Suchergebnissen.

Sie planen die Erhöhung Ihrer Webpräsenz? Gerne beraten wir Sie unverbindlich, welche Strategie am besten zu Ihnen passt. Nehmen Sie Kontakt auf.

So gewinnen Sie B2B Kunden und steigern Ihre Neukundenquote

Jeden Tag neue Anfragen. Das ist möglich mit einer konsequenten Suchmaschinenoptimierung. Finden Sie heraus, nach welchen Begriffen Ihre Zielgruppe im B2B Geschäft sucht. Dazu führen Sie eine Keyword Analyse durch. Arbeiten Sie nun hart daran, um bei diesen Begriffen besonders einfach gefunden zu werden. Wie das funktioniert? Hier erfahren Sie mehr.

Digitaler Vertrieb B2B – Schritt für Schritt

Hier erhalten Sie eine konkrete Anleitung, wie Sie Ihren Vertrieb Schritt für Schritt „digitalisierter“ machen. Die Digitalisierung im B2B Vertrieb fängt an mit einer angemessenen Online-Präsenz. Angemessen ist es, wenn Sie Ihr komplettes Angebot im Internet abbilden und dieses optimiert haben, damit es besonders gut bei Google gefunden wird. Wie sie das hinbekommen, lesen Sie hier.

Ihr einziges Ziel sollte nun die Erhöhung der Anzahl an Anfragen sein. Optimieren Sie Ihr Angebot so, dass es möglichst viele potenzielle Kunden anspricht. Das können Sie erreichen, indem Sie das Suchverhalten Ihrer Zielgruppe analysieren. Finden Sie heraus, wo das Interesse liegt und erweitern oder ändern Sie Ihr Angebot dementsprechend.

Sie haben es nun geschafft, Ihre Internetpräsenz angemessen zu gestalten. Sie haben noch nicht genug? Als nächstes können Sie den Prozess noch weiter automatisieren. Sie können die Abwicklung der Bestellung ebenso im Internet darstellen. Ihre Kunden bevorzugen persönlichen Kontakt und individuelle Beratung? Nutzen Sie E-Commerce als zusätzliche Unterstützung und machen Sie es Ihren Kunden noch einfacher, bei Ihnen zu kaufen.

So starten Sie im B2B E-Commerce durch!

Der Online Vertrieb im B2B Bereich wurde von der Einführung des E-Commerce komplett neu definiert. 24h am Tag geöffnet, 7 Tage die Woche, keine Wartezeiten und alle Informationen auf einen Blick. Je angenehmer und einfacher Sie es dem Kunden machen, desto größer ist die Chance, dass er bei Ihnen kauft.

Online Shops mit ausgefeilter Suchfunktion lassen den Kunden genau das finden, was er braucht. Gibt er also genau Ihre Dienstleistung oder Produkt ein, dann sollte Ihr Angebot auch ganz oben vor Ihren Wettbewerbern stehen.

E-Commerce Plattformen bieten Ihnen an, die Shop Funktionalitäten schnell für Ihre Zwecke einzusetzen. Benötigen Sie Hilfe bei der Erstellung und Optimierung Ihres Online-Shops? Gerne helfen wir Ihnen, treten Sie mit uns in Kontakt.

Der B2B E-Commerce unterscheidet sich nicht maßgeblich vom B2C Umfeld. Das können Sie bei dem Shop-Giganten Amazon erkennen. Viele Unternehmen kaufen bei Amazon for Business ein. Dort erhalten Sie besondere Konditionen und Funktionen, die beispielsweise die Buchhaltung vereinfachen.

B2B Marketing über das Internet – Ihre konkrete Anleitung

Marketing im B2B Bereich unterscheidet sich in den Grundzügen nicht vom B2C Umfeld. Um Marketing Maßnahmen effektiv zu gestalten, halten Sie sich immer den Weg Ihres Kunden hin zur Kaufentscheidung vor Augen, der sogenannten customer journey.

Die Reise fängt an mit der Informationsbeschaffung: Um Informationen über gewünschte Produkte oder Dienstleistungen zu bekommen, nutzt der Kunde verschiedene Quellen. Seine eigene Erfahrung, Suchmaschinen, sein Umfeld und Social Media. Nehmen Sie sich ein Gebiet nach dem anderen vor, starten Sie mit der Suchmaschine. Um von Anfang an in die Auswahl von Anbietern zu kommen, sollten Sie ganz oben stehen. Geben Sie dann Ihrem Besucher die richtigen Informationen, die er benötigt.

Haben Sie die besten Informationen in Verbindung mit dem passenden Produkt, wird der potenzielle Kunde Sie mit einer Anfrage belohnen.

Neukundengewinnung im B2B Vertrieb

Um B2B Neukunden zu gewinnen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Kaltakquise, Empfehlungsmanagement und Marketing sind Beispiele.

Unsere Empfehlung: Nutzen Sie die Macht des Internets, um Ihre Neukunden auf Sie aufmerksam zu machen. Das funktioniert mit der richtigen Website mit relevanten Informationen und der anschließenden Suchmaschinenoptimierung.

Das funktioniert folgendermaßen: Durch eine Keyword Analyse können Sie herausfinden, wonach Ihre Zielkunden suchen. Anschließend optimieren Sie auf genau diese Begriffe mit passenden Inhalten, Medien und Backlinks. Lasset die Anfragen kommen!

Sie planen die Erhöhung Ihrer Webpräsenz? Gerne beraten wir Sie unverbindlich, welche Strategie am besten zu Ihnen passt. Nehmen Sie Kontakt auf.